Nagykozár Portál vakok és gyengénlátók számára

Cikkek

Deutsche Nationalitetenselbstverwaltung Großkosar

Deutsche Nationalitetenselbstverwaltung Großkosar

Magyarul szeretném olvasni: Német Nemzetiségi Önkormányzat

1993 verabschiedete das ungarische Parlament das Minderheitengesetz, das neue Möglichkeiten für die in Ungarn lebenden Minderheiten eröffnete. Die Gemeinschaften konnten eigene Selbstverwaltungen gründen.

In Großkosar/Nagykozár entstand die erste deutsche Minderheitenselbstverwaltung 2002 auf Initiative von Frau Maria Baron - Herbely.

Ende 2011 hat das ungarische Parlament ein neues "Minderheitengesetz" erlassen. Dieses Gesetz spricht von den "Nationalitäten Ungarns" und hat damit den alten Begriff "Minderheiten" abgelöst. Auf Grund dieser Regelung haben wir auch unseren Namen verändert. 

Unser neuer Name lautet: Deutsche Nationalitätetenselbstverwaltung Großkosar.

Die Selbstverwaltung hat 4 Mitglieder; Vorsitzende ist Frau Maria Baron-Herbely Vizevorsitzende: Frau Maria Kerner, Mitglieder: Frau Eva Katreiner und Frau Rozalia Wenczler.

Die Abgeordneten leisten ehrenamtliche Arbeit. Die Minderheitenselbstverwaltung verfügt über ein eigenes Budget und hält regelmäßig Sitzungen ab.

Wir halten die Pflege der Sprache der Minderheit für unsere wichtigste Aufgabe. Wir  haben Kontakte zu den Bildungsanstalten mit Nationalitätenunterricht und unterstützen ihre Programme und Veranstaltungen mit ungarndeutschem Inhalt. Die Kindergärten und Grundschulen, in denen Deutsch als Nationalitätenfach unterrichtet wird, spielen eine bedeutende Rolle bei der Aufbewahrung und Pflege der Minderheitensprache.  Da Deutsch bei den Familien zu Hause selten gesprochen wird, müssen die Kindergärten und Schulen die Sprache an die jüngere Generation weitergeben.

Nicht nur die Pflege der Sprache, sondern auch die der Traditionen und Bräuche ist unerlässlich, wenn eine Minderheit ihre Identität bewahren will. Deshalb legen wir großen Wert darauf, die alten Bräuche, Trachten, Lieder und Gegenstände der Volkskunst zu sammeln, sie zu bearbeiten, damit die jüngere Generation sie kennen lernt. Weiterhin unterstützen wir jede Initiative, die den Zweck hat, die alten Bräuche neu zu beleben.

Unsere Programme

Im Frühling findet die Weinprämierung statt, an der auch ehemalige Dorfbewohner gerne teilnehmen. Im Anschluss an die Weinprämierung können unsere Gäste Vorträge über Pflanzenschutz hören, sie erhalten auch wertvolle Preise. Am Abend bewirten wir sie mit einem Abendessen, danach beginnt ein Ball.

Ostern und Advent : Kunst und Handwerk Nachmittag

Maifeiertag: Aufstellen eines Maibaumes

August: Wallfahrt

Den Monat September widmen wir der Pflege der Traditionen und Bräuche unserer Nationalität. Mitte September organisieren wir das „Septemberfest“, das jedes Jahr von zahlreichen Interessenten besucht wird. Dieses Fest ist ein guter Anlass zum Treffen, man kann mit den ehemaligen Bewohnern zusammen feiern, über die alten Zeiten sprechen, gemeinsame Erlebnisse erwecken. Das Programm beginnt mit einer deutschsprachigen Messe in unserer Kirche. Danach treten Kulturgruppen (Tanzgruppen, Chöre, Blaskapellen) auf die Bühne. Jede Generation bekommt die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Wir organisieren auch eine Ausstellung, wo alte Gebrauchsgegenstände, die damalige Tracht, alte Fotos zu sehen sind. Den Abend schließt ein Schwabenball ab.

Oktober: Senioren Welttag/Gruß

Sehr beliebt und von vielen besucht wird am elften November, am Martinstag der Laternenumzug der Kleinen im Kindergarten. Auch ihre Eltern und Großeltern nehmen gern an dieser Veranstaltung teil.

Dezember: Rorate und Agape

 

Die Minderheitenselbstverwaltung unterstützt:

  • den Kindergarten. Wir kaufen jedes Jahr Bücher, Spielsachen, geben einen (Lohn)Zuschuss und unterstützen finanziell die Weiterbildung der deutschen Kindergärtnerin.
  • die Grundschule in Bogád bei der Anschaffung von Büchern und Materialien für den Unterricht.
  • den Rentnerclub „Lila Akác“
  • die katholische Kirche
  • MAGenta Kreativ Verein
  • die Programme der  ungarischen Selbstverwaltung (Dorffest, Kochroulade-Festival, Kindertag, Empfang der deutschen Partnergemeinde)

 

Die Fotos über die Programme der Ungarndeutschen Selbstverwaltung finden Sie in unserer Galerie.

 

Kontakt:

Deutsche Nationalitätenselbstverwaltung Großkosar

7741 Nagykozar, Kossuth  Str. 32.

 

Vorsitsende: Frau Maria Baron-Herbely

Herbelyné Baron Mária      +36-30/3772308         7741 Nagykozár, Ifjúság u. 10.

                                               Ez az e-mail cím a spamrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

 

Vizevorsitzende: Frau Maria Kerner

Kerner István Róbertné      +36-30/2695070         7741 Nagykozár, Sport u. 5.

                                               Ez az e-mail cím a spamrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.

 

Mitglieder: Frau Eva Katreiner und Frau Rozalia Wenczler

Katreiner Miklósné              06-72/473-297            7741 Nagykozár, Petőfi u. 28.

Wenczler Antalné                 06-72/473-281            7741 Nagykozár, Bogádi u. 23.